«Presencing» – Teil 4

6. Jun 2021 | Methoden im Facilitating, Wissen

 

 

«Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ Antoine de Saint-Exupéry


[contact:salutation_casual_3]

Der Bereich der Potentialität – der Input der Themenreise Teil 3 – ist erreichbar. Ein wesentlicher Schlüssel ist der Zugang zum eigenen Herzen, zur Herzenskraft.
Als Einstieg in dieses weite Thema möchte ich unterschiedliche Wege aufzeigen, sich dieser Herzenskraft zu nähern.

Der poetische Zugang

“Geh die Rosen anschauen. Du wirst begreifen, dass die deine einzigartig auf der Welt ist. Du wirst wiederkommen und mir Adieu sagen, und ich werde dir ein Geheimnis verraten.”

Der kleine Prinz ging, um sich die Rosen anzusehen und sprach zu ihnen:

“Ihr seid nichts, ihr ähnelt meiner Rose gar nicht. Niemand hat sich euch vertraut gemacht und auch ihr habt euch niemandem vertraut gemacht. Ihr seid, wie mein Fuchs war. Der war nichts als ein Fuchs wie hunderttausend andere. Aber ich habe ihn zu meinem Freund gemacht und jetzt ist er einzigartig auf der Welt.”

Die Rosen waren beleidigt, als sie den kleinen Prinzen reden hörten, welcher nicht aufhörte, zu sprechen:

“Ihr seid sehr schön, aber ihr seid leer und niemand würde sein Leben für euch geben. Zweifellos könnte irgendjemand glauben, dass meine Rose euch ähnelt. Aber sie selbst weiß, dass sie wichtiger ist als andere, weil sie es ist, die ich gegossen habe. Da sie es ist, die ich unter den Glassturz gestellt habe. Da sie es ist, die ich mit dem Wandschirm geschützt habe. Da sie es ist, deren Raupen ich getötet habe (außer zwei oder drei, aus denen Schmetterlinge geworden sind). Da sie es ist, die ich klagen oder sich rühmen oder auch manchmal schweigen gehört habe. Da es meine Rose ist.”

Und er kam zum Fuchs zurück.

“Adieu”, sagte er.

“Adieu”, sagte der Fuchs. “Hier mein Geheimnis. Es ist ganz einfach: Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.”

“Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar”, wiederholte der kleine Prinz, um es sich zu merken.

“Was deine Rose so besonders macht, ist die Zeit, die du mit ihr verbracht hast.”

“…ist die Zeit, die ich mit ihr verbracht habe”, wiederholte der kleine Prinz, um es sich zu merken.

Auszug aus: Antoine de Saint-Exupéry – Der Kleine Prinz


Der lyrische Zugang
Kompass: https://www.youtube.com/watch?v=xY9Ka2TxIao – 4Min.


Der «wissenschaftliche» Zugang
Herzintelligenz – Inneres Navi: https://youtu.be/w-W3DgnKQ5Q  – 52Min.
Herzintelligenz – HearthMath Institut: https://youtu.be/W0k_JnjozB0 – 31Min.

 

 

 

Schicken Sie uns eine Nachricht / Anmeldung

Kontakt

Telefon

+41 79 432 0929

Email

info@barbarabackhaus.ch

Addresse

Seilerstrasse 23,
CH- 3011 Bern